CO2-Dosierung Homematic-Funkgong wlan-Repeater Homematic-Schaltaktor - Blitzlicht 001

Eine neue Kathegorie im Test: Blitzlicht! 
Was ist ein Blitzlicht? In diesem Videoformat gehe ich auf Kommentare und Fragen aus den Video-Kommentaren ein,

von denen ich glaube, dass die Antworten für alle interessant sein könnten und vielleicht in den Video-Kommentaren untergehen könnten.

 

- Andreas hat Fragen zur CO2-Dosierung 
- Ralf hat einen guten und wichtigen Hinweis zum Homematic-Funkgong gegeben, den ich durch eine Anfrage bei der EQ3-AG auch noch mal bestätigen konnte
Kombokeks hat eine Frage zum Wlan-Repeater
mausdd hat eine Frage zum Schaltaktor 2-fach Unterputz für Homematic

Zu diesen Themen nehme ich Stellung  in dem Blitzlicht. Das Ziel ist es, möglichst unter einer Minute pro Thema zu bleiben und so schnell Informationen und Lösungen anbieten zu können.

 

Transcript:

 

Achtung! Es folgt eine Dauerwerbesendung mit Produktplatzierungen und Produkthilfe! Moin Hallo und Herzlich Willkommen! Ich bin DerDickeDirk und du guckst ein video aus der neuen Kategorie Blitzlicht! Was ist denn die neue Kategorie Blitzlicht? In der neuen Kategorie Blitzlicht beschäftige ich mich mit Fragen, mit Kommentaren und mit Dingen, die dich vielleicht interessieren könnten, aber sonst untergehen würden. Ich versuche, in dieser Kategorie auf die Kommentare und Fragen sehr, sehr knapp einzugehen und versuche jeden einzelnen Punkt so in einer Minute ungefähr abzuhandeln, sonst wäre es ja kein Blitzlicht. Sagt mir doch einfach am Ende des Videos in den Kommentaren, was du von dieser Kategorie hältst und wie du das ganze Format findest. Jetzt geht's los! Die Vorrede mache ich natürlich nicht jedes Mal! Aus dem bereich Smarthome gibt es eine Frage von Mausdd. Er fragt nämlich, wie die Verkabelung des 2-fach Schaltaktors unterputz vor sich geht. Ich hatte in dem Video ja nur die eine Seite verkabelt. Daher zeige ich jetzt mal in dem Bild die Verkabelung von dem schaltaktor. Hatte ich ja schon mit einem Kabel gezeigt, das dann zur Steckdose geht. Das zweite Kabel schließt man einfach genauso an. Mit dem Unterschied, dass hier der Stromführende, der zur zweiten Steckdose geht, eben in den Slot Nummer zwei gesteckt wird. Wir brücken also grün-gelb, den Schutzleiter und ziehen den durch, nur dass wir diesmal nicht nur ein Kabel zur Steckdose reinstecken, sondern eben zwei für beide Steckdosen. Das gleiche machen wir mit der Rückleitung: Auch zwei Kabel plus jetzt auch noch die Spannungsversorgung oder Rückleitung von dem Schaltaktor. Also gehen da jetzt drei raus; eines kommt ja von oben und ist die Rückleitung, die dann wieder zurück führt und die anderen verteilen sich auf den Schaltaktor, auf steckdose 1 und steckdose 2. Und die spannungsführenden Kabel stecken wir für Steckdose 1 in Slot 1 und für Steckdose 2 in Slot 2 an der Homematic wird dieser Schaltaktor dann über die Seriennummer angelernt. Das passiert in diesem Fenster. Habe ich auch schon mal gezeigt, wie man das macht. Man tippt einfach die Seriennummer ein und klickt dann auf "erkennen" und dann geht es los. Und in der Geräteliste kann man dann diesen mehrfach Aktor, zweifach Aktor unterputz einmal anklicken. Dann öffnen sich jetzt zwei Kanäle. Die kann man unterschiedlich benennen; nämlich einmal für Steckdose 1 und einmal für Steckdose 2 und dann kann man sie auch sehr schön in Programmen ansprechen. Andreas hat eine Frage aus dem Bereich Aquarium und zwar geht es um den co2-gehalt. Er möchte gerne wissen, wie denn der richtige, gute co2-gehalt im Wasser ist und wie man das am Besten ausrechnet. Dazu muss ich sagen: co2-gehalt ausrechnen ist immer so eine Geschichte. Es gibt so theoretische Werte, aber das passt ja nicht für jedes Becken. Das ist immer unterschiedlich. Hängt von der Bepflanzung ab, von der Bewegung der Wasseroberfläche, was dann hier wieder co2 austreibt, und, und, und. Faustregel ist: der co2-gehalt sollte zwischen 15 und 35 Milligramm pro liter liegen. Im Internet wird empfohlen, einen co2-gehalt von 20 Milligramm pro Liter hinzukriegen. Für die co2-zuführung sagt man, zehn Blasen pro Minute pro 100 Liter wären in etwa der Wert, mit dem man anfangen sollte. Das heißt also: für ein 200-Liter-Becken sind 20 Blasen pro Minute, für ein 180-Liter- Becken eben 18 Blasen pro Minute. Damit sollte man erstmal anfangen. So, und wie stelle ich jetzt fest, ob der co2-gehalt im Becken dann korrekt ist oder nicht? Das würde ich nicht mit rechnen tun! Um den co2-gehalt im Becken festzustellen, gibt es diese Langzeittests. Die gibt's einmal von Dennerle, einmal von JBL und noch von verschiedenen anderen Herstellern. Ich habe mir jetzt den von JBL zugelegt und werde ihn in einem anderen Video mal ausführlich testen. Ich verlinke aber die beiden unten in der Videobeschreibung. Combokeks hat eine Frage aus dem Bereich Haus und Garten. In der Frage geht es darum, ob der Wlan-Repeater, den ich im Video vorgestellt habe, auch für die Nintendo Switch geht und für Alexa Echo Plus. Da beide Geräte sowohl 2,4 GHz Wlan als auch 5 GHz Wlan unterstützen, geht erstmal der Repeater, den ich im Video vorgestellt habe. Aber ich würde es nicht machen! Das 5 GHz-Netz, das beide Geräte auch können, ist deutlich weniger störanfällig. Meine Empfehlung wäre hier: Nicht den preiswerten kleinen Wlan-Repeater zu nehmen, sondern den großen Bruder, den 1750E. Der verstärkt das Wlan nämlich auch im 5 GHz-Netz und das ist deutlich weniger störanfällig. Aber ich muss vorab sagen: Es kann auch sein, dass das Wlan schlecht ist, wegen der örtlichen Bedingungen! Stahl in den Wänden oder sonst was. Ich würde mich deswegen nochmal beraten lassen, bevor ich das einkaufe! Dann hat Ralf noch mal einen Kommentar im Homematic-Bereich gepostet und dafür bin ich ihm sehr dankbar. An dieser Stelle noch einmal vielen Dank, Ralf! Es geht nämlich darum, dass der Funkgong, den ich in dem Video vorgestellt habe, nicht mehr verfügbar ist! Ralf hat gesagt, der Funkgong wäre nicht mehr zu kriegen und wäre nicht mehr verfügbar und ich hab mich mal schlau gemacht: Tatsächlich ist der Funkgong im Moment bei Amazon nicht mehr verfügbar und ich habe dann die eq-3 Gmbh angefragt, ob der Funkgong aus dem Programm genommen wird und ob es einen Ersatz Funkgong gibt, den man dann in die steckdose stecken kann. Die Antwort von eq-3 ist noch ganz frisch und war tatsächlich wird der Funkgong, den ich vorgestellt habe, aus dem Programm genommen. Ich habe die Videobeschreibung auch schon aktualisiert und es gibt eben den Nachfolger-Typen, der so ein bisschen aussieht wie Alexa. Ich verlinke den mal unten in der Videobeschreibung. Aber der ist batterie- gestützt. Eine steckdosen-gestützte Variante ist nicht von eq-3 vorgesehen. Sieht man ja auch in der Mail. Ich hoffe, ich war schnell genug! Ich hoffe, es hat gut funktioniert! Bitte schreib mir in die Kommentare, was du von diesem Format hältst: Zuschauerfragen, Zuschauerkommentare eben aufnehmen. Ich fürchte, dass die Antworten, die ich in den Kommentaren gebe, sonst einfach untergehen. Weil das mit dem Gong, zum Beispiel, ist schon recht wichtig! Wenn man plant, den einzusetzen und es plötzlich gar nicht mehr gibt. Man sollte vielleicht schon informiert sein! Bitte schreibt mir in die Kommentare, was du von dem Format hältst und ob ich das weitermachen soll. Ich werde dann immer zwischendurch, sporadisch mal ein Video machen, wenn entweder mehrere interessante Themen da sind, mehrere Fragen da sind oder sich sonst irgendetwas ergibt, was es wert ist das zu berichten! Und ansonsten würde ich sagen: Vielen Dank für deine Zeit, Moin, Tschüß und bis bald! Achtung! Das war eine Dauerwerbesendung mit Produktplatzierung und Produkthilfe!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DerDickeDirk