Aquarium-Kühler - Wasserkühler - Test und direkter Vergleich! Macht so ein Kühler wirklich Sinn?

Vor einiger Zeit hatte ich meinen selbstgebauten Aquarium-Kühler oder Aquarium-Lüfter vorgestellt. 

 

In diesem Video testen wir jetzt, ob das Wasser im Aquarium schneller mit oder ohne Aquarium-Lüfter abkühlt.

 

Wir stellen den Vergleich unter fast identischen Bedingungen an und können so die Ergebnisse gut nebeneinander halten.

 

Viel Spaß bei diesem Video!

Transcript:

 

Moin, Hallo und Herzlich Willkommen! Ich bin DerDickeDirk und du guckst ein Video aus dem Bereich Aquarium Aquaristik. In einem Video habe ich meinen selbstgebastelten Aquariumlüfter vorgestellt. Vielleicht erinnerst du dich noch? Ich verlinke dass Video hier auch nochmal! Jetzt kamen verschiedene Fragen, die ich eben in diesem Video kurz beantworten möchte Erstens: Brian OConnor und Crying Angel wollten gerne wissen, wie denn der Lüfter auf dem aquarium aussieht. Noch mal eben zurück: Warum überhaupt Lüfter auf dem Aquarium? Naja, wir wollen ja nicht, dass im Sommer, wenn die Außentemperatur und die Raumtemperatur extrem hoch ist, die Fische in diesem heißen Wasser leiden müssen! Das Prinzip dieser Lüftergeschichte, also dieser Verdunstungskühlung, kennen wir ja schon vom Suppeessen. Man behauptet, wir im Norden gehen ja sogar noch einen Schritt weiter und machen diese Ventilatoren an, damit es im Sommer eine kühle Brise gibt, aber das halte ich für übertrieben. So, das hätten wir geklärt! Jetzt geht es los! Machen wir mal einen Versuch! Der Versuchsaufbau: Also, um jetzt zu messen, ob ein Verdunstungskühler besser ist als kein Kühler, habe ich folgenden Aufbau gemacht. Das hier ist das Wandthermometer von Homematic. Kennst du vielleicht aus anderen Videos. Es zeigt die Temperatur und die Luftfeuchtigkeit an, im wechsel. Hier ist die Temperatur. Da ich kein geeignetes Thermometer hatte, um die Wassertemperatur so darzustellen, dass die Kamera das erfassen kann, muss ich mein Grillthermometer nehmen. Der Fühler hängt im Wasser und zeigt im Moment 25 Grad an. Und hier die Uhrzeit, damit man sehen kann, wie die Zeit vergeht. Ich werde gleich das Wasser auf 30 Grad erhitzen und dann mit der Kamera alle zehn Sekunden eine Stunde lang ein Foto machen und dann gucken wir, wie sich die Temperatur entwickelt und wie schnell das geht. Im Becken ist noch eine kleine Pumpe, die ein bisschen für Wasserbewegung sorgt. So, erstmal erhitzen! Wir haben jetzt 30 Grad Wassertemperatur erreicht. Okay! Jetzt kommt der Kühler drauf. Das ist der, den ich selber gebastelt habe (falls du das Video gesehen, wenn nicht, verlinkt ich das gerne nochmal) kommt jetzt hier auf mein kleines Versuchsbecken. Okay! Und damit du siehst, dass der auch was tut, hier nochmal der abgesetzte Kühler und dreht sich. So, jetzt geht's los! Ich schmeiß den Zeitraffer an! Wir sehen uns gleich wieder! Das war der erste Teil mit dem Lüfter, jetzt noch mal ein Versuch ohne Lüfter. Mal sehen was passiert! So, weiter geht es mit Teil 2. Ich habe jetzt wieder fünf Liter Wasser ins Becken gepackt. Wassertemperatur ist, sieht man hier ganz schön, bei 20 Grad. Das heizen wir jetzt wieder auf auf 30 Grad. Dann kommen wieder 360 Bilder im Abstand von zehn Sekunden, um zu sehen, wie schnell die Temperatur dann sinkt. Alles klar! 30 Grad erreicht! Jetzt geht es wieder los mit dem Zeitraffer. Wem das jetzt zu schnell war: Ich stelle die beiden Bilder nochmal nebeneinander und lass das noch mal durchlaufen, eben! So, war immer noch ziemlich schnell konnte man schlecht sehen. deswegen ich habe hier jetzt noch mal die Bilder ohne Lüfter und mit Lüfter das erste Bild und ohne Lüfter und mit Lüfter das zweite Bild hingestellt. In dem Test ohne Lüfter hatte das Wasser 30 Grad und ist nach genau 60 Minuten auf 28 Grad runtergekühlt. Raumtemperatur war sogar noch niedriger als in dem Test mit Lüfter. In dem Test mit Lüfter hatte das Wasser auch 30 Grad am Anfang und ist dann auf 25 Grad runtergekühlt. Das heißt, wir haben in 60 Minuten 5 Grad verloren bei "mit Lüfter" oder wir konnten um fünf Grad abkühlen mit Lüfter und um 2 Grad abkühlen ohne Lüfter! Das zeigt also ganz deutlich, dass Suppenpusten und das Lüfterprinzip funktioniert auch beim Aquarium und wenn du möchtest, dass es deinen Fischen gut geht, ist es, glaube ich, eine gute Idee, über so ein Lüfter nachzudenken, wenn du eine Wohnung hast, in der es im Sommer deutlich wärmer wird als das Wasser für die Fische oder Garnelen haben darf. Wir haben die zwei Fragen beantwortet, wir haben einmal gezeigt wie der Lüfter auf dem Becken aussieht, auch wenn es nun ganz kurzer Ausschnitt war. Wir machen das nochmal gründlicher! Ich danke dir für deine Zeit! Ich würde mich freuen über einen Daumen hoch wenn du das Video gefallen hat! Wenn du nichts verpassen möchtest: einfach auf den Abo-Button klicken und ansonsten würde ich sagen Moin, Tschüß und bis bald! Achtung! 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© DerDickeDirk